CreativeMornings Event zum Thema Neugier

Beim CreativeMornings Event am Freitag, den 2. März 2018 in Zürich, wurde ich von einer Geschichte, die Peter Schiffhauer erzählt hat, tief beeindruckt. Bei einer Hochheit, zu welcher Peter in der Schweiz eingeladen war, erlebte er, dass niemand einander Fragen stellte. "Wir Schweizer stellen kaum Fragen", sagte Peter Schiffhauer. Und diese Erfahrung machte sich Peter dann zu seinem Thema an diesem CreativeMornings Event, bei welchem Neugier das zentrale Thema war.

Für die Authentizität, Ehrlichkeit, Offenheit und Selbstreflexion möchte ich Peter Schiffhauer gratulieren. Als Peter seine Geschichte erzählt hat, habe ich mehr oder weniger sofort an das, was Svenja Berger in diesem SRF 1 Interview erzählt hat, gedacht.

Was der Schweizer Peter Schiffhauer und die Schweizerin Svenja Berger erzählten, habe ich selber mehrmals erlebt. Vielleicht deshalb machen die Geschichten von Svenja und Peter einen so grossen Eindruck auf mich. Und mehrmals, als ich das was Svenja und Peter erlebt haben, erlebt habe, habe ich mich selber gefragt: Warum ist es so?

Später an diesem CreativeMornings Event sprach ich mit einem anderen Teilnehmer, der aus Holland kommt, und in der Versicherungsbranche arbeitet. Er hatte zwei Beispiele, die für mich relativ überzeugend waren und vielleicht teilweise eine Erklärung sein könnte:
  1. Erstens habe ich von ihm gelernt, dass ein Mensch, der in Holland bei einem Versicherer anfängt zu arbeiten, die ersten Wochen damit verbringt z.B. über Kundenbedürfnisse und Innovation zu lernen. Wenn eine Person, die in der Schweiz bei einem Versicherer anfängt zu arbeiten, werden die ersten Wochen - so wie ich ihn verstanden habe - damit verbracht primär über Sicherheit zu lernen. Und sein Punkt war, habe ich verstanden, dass der relativ grosse Fokus auf Sicherheitsdenken zu einer wenig offenen Haltung führt.
  2. Zweitens erzählte er mir, dass er die Schweiz als ein Land erlebt, in welchem es im Vergleich mit Holland grosse Unterschiede betreffend Sprachen, Religionen und Werten gibt. Um Konflikte kurzfristig zu vermeiden / das Konfliktpotential zu reduzieren hat früher das Schweigen geholfen.
Danken möchte ich Peter Schiffhauer, insbesondere weil er bei diesem CreativeMornings Event eine gute und einfache Moderationsübung lancierte, bei welcher jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer eingeladen / aufgefordert wurde Fragen an die Person, die nebenan sass, zu stellen. So wie ich es erfuhr, kam die Moderationsübung in der CreativeMornings Community gut an. Fragen wurden von Teilnehmenden gestellt, und Menschen lernten viel von einander. Selber hatte ich an diesem creativemornings Event mehrere gute Gespräche.

Eine Teilnehmerin hat spontan vorschlagen, dass wir nach den zwei Personen Gesprächen unsere Fragen auf ein Whiteboard kleben. Dieser Vorschlag wurde, wie dieses Bild zeigt, von Event Teilnehmenden angenommen:



Quelle
Post a Comment

Popular Posts